Eine kleine neue Rubrik, die ich mir ausgedacht habe. In dieser werde ich kurz Rückblicken auf Bücher, die ich mal las und die mir gefielen und in Erinnerung blieben.

Den Begriff habe ich in Anlehnung an die psychoanalytische Bedeutung des Regressionsbegriffs gewählt, der damit einen Abwehrmechanismus benennt, bei denen man sich kurzfristig (hoffentlich) auf eine frühere Entwicklungsstufe zurückzieht. Ich fand, das passt ganz gut, denn letztlich begegebe ich mich auch zurück in der Leseentwicklung und gebe kurze Einblicke auf alte Erinnerungen, früherer Leseleben. 🙂