Gedankenort

[TFF.Rudolstadt 2014] Einmal TFF hin und zurück – oder Mina im Zauberland, Teil III

World of Folk

Am Samstag früh ging es recht zeitig in die Innenstadt. Leider fanden wir den Künstler, den wir als erstes sehen wollten nicht direkt. Wir liefen etwas planlos durch die Stadt und waren zeitweise etwas frustriert. Dazu muss man folgendes sagen: Es war unglaublich heiß in Rudolstadt. So heiß, dass man sich nur im Schatten aufhalten konnte. Dadurch waren einige Plätze für das dauerhafte Zuschauen einfach undenkbar. Das andere war: Rudolstadt war ausverkauft. Es waren über 80.000 Besucher dort. Wenn man einen Künstler sehen wollte, musste man lange vor Konzertbeginn an Ort und Stelle sein, um wirklich einen Platz zu finden, an dem man den Künstler hören konnte und nicht in der Hitze zerfloss. Daher beschlossen wir einige Konzerte zu streichen und uns bewusst an bestimmten Orten früher einzufinden. Das brachte dann auch die nötige Ruhe und Entspannung zurück und wir sahen den großartigen Keegan McInroe aus Texas in der Freiligrathstraße…

Ursprünglichen Post anzeigen 219 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s