005

Ihr lieben, treuen Leserinnen und Leser meines Blogs.

Heute ist es soweit: Aig an taigh wird zwei Jahre alt. Ich kann das selbst noch gar nicht wirklich glauben. Es gibt Tage, da habe ich das Gefühl, Aig an taigh sei schon viel älter und würde mich schon Jahre begleiten. Und es gibt Zeiten, da fühlt es sich an, als sei mein Blog noch ein ganz junges Kücken, das erst vor wenigen Monaten schlüpfte.

Jetzt sitze ich hier und lasse meine Erinnerungen in die Vergangenheit schweifen. Meine erste veröffentlichte Besprechung war damals Von der nacht verzaubert von Amy Plum, ein Romantasy-Roman, der in Paris spielt. Den zweiten Band Vom Mondlicht berührt habe ich ebenfalls schon rezensiert. Den dritten und letzten Band der Triologie habe ich auf meiner Backlist-Leseliste für 2015 stehen, aber noch nicht begonnen. Damit fing also alles an.

Seitdem ist es ein kunterbuntes Sammelsurium meines Leselebens geworden. Und auch wenn ich manchmal eher kurze Beiträge blogge oder sogar zeitweise ganz von der Blogger-Fläche verschwinde, so macht es mir nach wie vor sehr viel Freude, Aig an taigh zu betreiben und es wachsen zu lassen.

Ohne Euch würde Aig an taigh natürlich kaum so viel Spaß und Freude bringen! Ich freue mich über jedes Kommentar, über den teilweise so regen Austausch mit Euch allen und hätte vor zwei Jahren nie vermutet, dass ich heute 75 Follower habe. Mag sein, dass das für andere eine lächerlich kleine Zahl ist, aber ich freue mich über jeden einzelnen, der mir hier schreibt und folgt! 🙂

Und ich möchte Euch Danke sagen! Danke für die Treue, danke fürs Gedanken teilen, danke fürs Mutmachen, wenn ich mal die Lust verliere!

Deshalb habe ich mir auch überlegt, dass ich etwas unter Euch verlosen möchte. Wie sollte es anders sein: es handelt sich um zwei Bücher. Und da mein diesjähriges Blogjahr ganz im Zeichen meiner Bibliothek und einer Reihe von Backlist-Büchern steht, sollen es auch zwei Bücher aus den vergangenen Jahren sein.

Einmal die gebundene, 2012 erschienene Ausgabe von Hennig Mankells „Erinnerung an einen schmutzigen Engel“, die im Paul Zsolany Verlag erschien. Erzählt wird die Geschichte der jungen mittellosen Hanna, die in einer Kolonie in Afrika strandet und einen sehr ungewöhnlichen Lebensweg geht. In diesem Roman hat Mankell seine Leidenschaft zu Afrika mit verarbeitet und der zumindest in Fragmenten auf einer wahren Begebenheit beruht.

 

015

Und dann noch die ebenfalls gebundene, 2011 im Suhrcamp Verlag erschienene Roman „Der Traum des Kelten“ von Mario Vargas Llosa. Eine Leseprobe zum Buch des Nobelpreisträgers, welches das Leben des umstrittenen Roger Casement schildert, findet Ihr hier.

016

Wer darf in die Glücksschachtel hüpfen, um an der Verlosung teilzunehmen?
Mitmachen darf jeder, der unter diesen Beitrag bis zum Ende der Verlosung ein Kommentar hinterlässt und mir darin verrät, was sie/er derzeit liest und wie ihm das Buch bisher gefällt. Bitte schreibt auch hinein, für welches Buch Ihr in den Lostopf hüpfen wollt.

Zum Mitmachen müsst Ihr außerdem mindestens 18 Jahre alt sein, in Deutschland, Österreich oder der Schweiz leben und eine gültige E-Mail-Adresse hinterlassen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bei Verlust der Sendung übernehme ich keine Haftung. Anspruch auf Ersatz gibt es nicht. Auch gibt es keinen Umtausch und es ist keine Barauszahlung möglich.

Ende der Verlosung ist Samstag, 21. April 2015 um 24.00 Uhr. Die Gewinner werden im Laufe des darauffolgenden Sonntag bekannt gegeben.

Die Verlosung wird von meiner Haus- und Hoffee Tiger durchgeführt:

 

106

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Rosenmontag und drücke allen die Daumen!

Herzlichst,
Eure Mina