Gedankenort

Deutsche Laute zur deutschen Laute

Tom Kannmacher erzählt auf dem „World of Folk“-Blog in den kommenden drei Wochen über seinen Werdegang und wie er zurück zur deutschen Folkmusik gefunden hat. Dazu gibt es tolle Liedumsetzungen von ihm!
Schaut doch mal vorbei!

World of Folk

Ich bin Folkmusiker seit 1965 und habe seitdem einen kurvenreichen Entwicklungsweg zurückgelegt.

Meine Stationen in Stichworten:
Dylan, Rolling Stones, Lightnin‘ Hopkins, John Mayall, Séamus Ennis, 5-string Banjo, Wie schön blüht uns der Maien, 30 Jahre Konzertgitarrenlehrer in der Musikschule, O’Carolan auf Gitarre, 30 Jahre Uilleann pipes bis zum Diplom, irischsprachige Lieder, Hardangerfiedel, andere Instrumente…

Und nach all diesen vielen mehr oder weniger tiefen Einsichten in die europäischen und davon abgeleiteten Musiktraditionen und vielen wahrhaft beglückenden Erlebnissen mit ihren Instrumenten, Liedern und Melodien in Konzerten und auch Unterricht blieb immer das Gefühl:

Ich muss zusehen, dass wir mit unseren eigenen Liedern, in unserer eigenen Sprache, von denen ich sicher bin, dass sie mit diesen Traditionen qualitativ gleichziehen, ins Reine kommen sollten, sonst entgeht uns etwas unvergleichliches. Und wie stehen wir vor den Vertretern der anderen Regionen da, mit ihrem Flamenco, Klezmer, sean-nós, Piping, …?

Genau das habe ich ja in den…

Ursprünglichen Post anzeigen 695 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s