Kochlöffels Geheimnisse

[Küchenzauber aus der Hobbitküche] Helene Weinhold-Leipold – Brot-So schmeckt Heimat

Willkommen zurück in unserer Hobbitküche, liebe Leserinnen und Leser!

Wie schön, dass Ihr wieder den Weg hierher gefunden habt! Heute soll es aber keine Suppe geben! Nein! Heute entführe ich Euch in die Welt des selbstgebackenen Brotes.

Und zwar mit Helene Weinhold-Leipolds Buch „Brot – So schmeckt Heimat“.

Brot So schmeckt HeimatJa, Ihr dürft ruhig etwas skeptisch schauen! Ich habe auch zunächst skeptisch auf das Buch geschaut, wirken doch die Brote auf dem Cover und auch im Buch so, als fehle Ihnen die richtige Krume.

Auf Enttäuschung gefasst, habe ich mich dann auch erst nach einiger Zeit an die Rezepte aus dem Buch herangewagt. Und ich kann Euch eines sagen: „Die Skepsis ist NICHT angebracht!“ Die Brote werden toll. Ich bin von ihnen vor allem geschmacklich begeistert.

Gerade das auf dem Cover abgebildete Apfelbrot mit Nüssen ist unglaublich lecker. Wollt Ihr ein Stück probieren? Schaut mal, ich habe noch ein Stück übrig. Es ist Tage her, dass ich es gebacken habe und noch immer ist es fruchtig und lecker. Die Äpfel halten das Brot lange weich und die Nüsse machen es zu einem nahrhaften Nachmittagssnack, der bis zum Abendbrot sättigt. Ich liebe es. Der Clou ist für mich hier der dunkle Kakao, der das Brot abrundet.

Auch gut gefallen haben mir die kleinen Quarkbrötchen. Die leichte Säure darin, schmeckte erfrischend. Allerdings habe ich diese nicht wie im Rezept gewünscht mit Backpulver gebacken. Die Autorin wies hier darauf hin, dass die Brötchen am besten sofort zu verzehren seien, da sie am nächsten Tag nach dem Backpulver schmecken würden. Ich habe daher Hefe verwendet. Ich arbeite bei Brot sowieso lieber mit Hefe.

Ganz besonders gefreut hat mich, dass in dem Buch das Rezept für ein Graham-Brot ist, was ich viele Jahre in meiner Wahlheimatstadt Wiesbaden regelmäßig verzehrte. Jetzt muss ich nicht mehr nach Wiesbaden in die Innenstadt fahren, wenn ich in der Nähe bin, um dieses Brot zu bekommen, sondern kann es zu Hause zubereiten. Sehr schön!

Ansonsten findet Ihr in dem Buch einen Rundumschlag, für alles, was das Brotherz so begehrt: Müslibrötchen, Honigbrot, Roggenbrot und schnelle Brote, Gewürzbrote… Auch die verschiedenen Teigarten werden erklärt und der Herstellung erläutert.

Der Bassermann Verlag hat inzwischen sogar den Preis reduziert und Ihr könnt es im Buchhandel für €7.99 kaufen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s