Ihr Lieben,

ich bin derzeit ein wenig ratlos, wie es hier weitergehen soll…

Diesen Satz liest man immer wieder auf verschiedenen Blogs und vor allem zum Jahreswechsel bzw. zum Jahresbeginn scheinen sich Überlegungen bzgl. des Weiterführens des Blogs, Youtube-Kanals oder ähnlichem zu häufen. Und dieses Mal betrifft es auch Aigantaigh.

Es geht gar nicht so sehr darum, hier nicht mehr weiter schreiben zu wollen. Es ist viel mehr eine Content-Frage. Das Format „Blog“ gefällt mir immer noch ganz gut. Auch wenn ich ab und an mit einem Wechsel zu BookTube liebäugle. Doch inhaltlich macht mir das alles hier keine Freude mehr. Mich langweilt es, Rezensionen zu schreiben (drei kommen auf jeden Fall noch, da es sich hierbei um Rezensionexemplare handelt), von den Wrap-ups etc. habe ich ja noch nie wirklich viel gehalten.

Tiefgreifendere oder Themen übergreifendere Beiträge würden mir gefallen. Hauptsächlich fehlt mir dazu aber im Moment die zündende Idee. Ich bin auf der Suche. Habe aber noch nichts wirklich gefunden.

Ich hatte überlegt, ob Interviews einen Content-Bereich abbilden könnten, der mir Freude macht und Euch interessieren könnte. Aber so wirklich gepackt hat mich die Idee nicht. Zumal ich durch den Folk-Blog, an dem ich mal einige Zeit mitarbeitete, feststellen musste, wie aufwendig es ist, Interviews niederzuschreiben… Gut, ich könnte Fragebögen verschicken und beantworten lassen. Aber das reizt mich so gar nicht…

Vielleicht Buchzusammenstellungen zu verschiedenen Themenbereichen, die mich interessieren und  Euch auch ansprechen könnten. Aber auch da fehlte mir bisher die zündende Idee.

Es ist wie verhext.

Habt Ihr Anregungen?