Sorry, ich musste gerade einfach eine dramatische Überschrift wählen! Gleichzeitig sind die Veränderungen wirklich groß. Denn Aig an taigh zieht um. Wir ziehen um. Im Moment sanieren wir ein kleines Cottage für den Zwischenbezug unseres neuen Zuhauses. Und anschließend werden wir daneben neu bauen. Das wird für die nächsten Jahre ein riesig großes spannendes Projekt.

Hinter uns liegen nun schon einige Monate der Sanierung. Geplant war das so alles nicht, aber das Häuschen, welches wir immer nur liebevoll das Cottage nennen, hatte doch etwas tiefgreifendere, liebevolle Zuwendung notwendig, als wir erwartet hatten. Und so sind wir seit Ende Oktober mehr oder weniger am Kernsanieren. Gestern haben wir todesmutig einen tragenden Dachbalken ausgetauscht. Der alte war morsch und der neue schwer einzusetzen. Aber wir haben es geschafft und ich bin verdammt stolz auf uns, da wir das alleine gemacht haben. Heute habe ich baufrei und mein lieber Mann ist wieder auf die Baustelle gefahren. Sonntags bin ich meist bei einem der Pferde und mache ansonsten den Haushalt, die Essensvorbereitungen für die Woche und bereite hier den Umzug vor. Und ein klein bißchen Blogger-Zeit habe ich zeitdem auch wieder, die ich seit Jahresbeginn unglaublich genieße!

Ich störbere wieder auf verschiedenen Blogs, kommentiere und meine Wunschliste platzt seitdem aus allen Nähten. Gleichzeitig lese ich wieder viel mehr als früher und möchte nun versuchen, nach und nach die Rezensionen zu den gelesenen Büchern einzustellen.

Mit unserem neuen Zuhause geht ein großer Traum für meinen Mann und mich in Erfüllung. Zukünftig spielt sich der Großteil unseres Leben fast ausschließlich an einem Ort ab. Kaum noch Auto fahren, ein großer Nutzgarten, unsere Tiere um uns herum, die Familie in der Nähe. Ich bin jetzt schon jeden Tag dankbar für diese Entwicklung.

Gerade gestern stand ich in meiner zukünftigen Cottage-Küche, die zwar nur für ca. 1,5 Jahre meine Hauptküche sein wird und freute mich auf das Streichen der Wände und das erste Kochen dort. Ich bin so gespannt, was ich als erste dort kochen werde!

So, ich wollte Euch nach langer Zeit mal wieder einen persönlicheren Eindruck in unser „Daheim“ geben. Ich bin mir auch gar nicht sicher, ob Euch das interessiert? Findet Ihr es schön, auch so persönliche Beiträge zu lesen? Wollt Ihr mehr über uns neues Zuhause erfahren? Wollt Ihr teilhaben an Gerichten, die ich koche? Andem, was wir, ich mit den Pferden und Andreas mit den Schweinen, erleben? An dem großen Nutzgarten, den wir gerade ganz neu nach der No Dig-Methode anlegen? Oder soll ich mich weiterhin auf Bücher und deren Rezensionen konzentrieren? Lasst mir gerne mal eine Rückmeldung dazu da!

Wir wünschen Euch einen bezaubernden Sonntag!

Kater Mimo & Barbara