Gedankenort

[#minathon 2016 no.3] Eure bisherigen Tops und Flops

Und da bin ich wieder! Wie sieht es aus? Was gibt es Neues zu berichten?

img_8669

Heute Abend würde ich gerne von Euch wisse, was Eure bisherigen Tops und Flops im Lesejahr 2016 waren?

Ich bin gerade ziemlich überrascht, denn als ich mein Büchlein mit den bisher gelesenen Büchern für das Jahr 2016 durchgeblättert habe, fand ich übermäßig viel 5-Sterne-Bewertungen. So dass ich jetzt gar nicht weiß, welchen der vielen tollen Romane ich hier nennen soll…

 Ich entscheide mich jetzt spontan und nicht wirklich fair für die beiden Bücher, die mir jetzt sofort einfallen:

  1. „Es ist gefährlich bei Sturm zu schwimmen“ von Ulla Scheler
    Das habe ich vor gar nicht allzu langer Zeit gelesen und rezensiert. Ich mochte die dunkle und meerlastige Stimmung sehr, da ich ja sowieso einen Hang zu Büchern habe, die etwas mit dem Meer zu tun haben oder aber mit starken Naturgewalten und Mythen. Hier findet meine Rezension dazu:Sonst meerweite Einsamkeit!
  2. „Weil wir Flügel haben“ von Vanessa DiffenbaughVanessa Diffenbaugh konnte mich vor Jahren schon mit ihrem Debütroman „Die verborgene Sprache der Blumen“ in ihren Bann ziehen (ja, ich werde nicht müde, es zu erwähnen). „Weil wir Flügel haben“ hat mich genauso überzeugen können.„Wer bin ich, wenn ich doch meinen Vater nicht kenne“

Mein bisher größter Flop in diesem Jahr war das Buch „Die Kunst, allein zu reisen“ von Karin Zita. Meine Rezension dazu findet ihr hier. Dazu mag ich gar nicht mehr sagen. Es hat mich einfach insgesamt enttäuscht.

Wie sieht es bei euch aus? War mochtet Ihr, was mochtet Ihr nicht?
Einen neuen Beitrag findet Ihr hier morgen, wieder um ca. 10 Uhr!
Wie lesen uns bestimmt auf Twitter oder hier in den Kommentaren bis dahin!

Advertisements

10 Kommentare zu „[#minathon 2016 no.3] Eure bisherigen Tops und Flops

  1. Schönen guten Abend erstmal 🙂
    Leider sagen mir deine Tops und Flops nichts, die Tops klingen allerdings sehr verlockend 😉
    Ich musste bei mir erstmal in meiner Liste nachsehen, da ich nicht mehr gänzlich auswendig weiß, was ich 2016 schon alles gelesen habe xD zumindest für die Flops brauche ich diese nämlich auf jeden Fall, bei den Highlights kann ich jedoch sofort diese aufzählen:
    – North and South von Elizabeth Gaskell (Pride and Prejudice in gewisser Weise ähnlich, hat mir supergut gefallen und hab ich auch kürzlich ne Rezension zu geschrieben. Die Charaktere waren wirklich interessant, der geschichtliche Hintergrund faszinierend und die Story einfach toll umgesetzt.)
    – Jane Eyre von Charlotte Brontë (Ein Klassiker und ein absolutes Muss! Tolle Stimmungen, interessante Charaktere und einfach traumhaft schön)
    – Career of Evil von Robert Galbraith/JK Rowling (genialer Krimi und pure JK, mehr muss man nicht sagen)
    – Harry Potter and the Cursed Child (Harry Potter halt, duh!!! 😀 )
    – Me before you von Jojo Moyes (wo soll ich anfange? Traurig schön triffts am besten ❤ )

    Und zu den Flops – viele davon muss ich fürs Studium lesen und ja…. sie sind halt einfach nicht immer mein Fall 😀
    – Woyzeck von Georg Büchner (war mit einfach ein bisschen zu verwirrt und unzusammenhängend)
    Die Fehler des Kopisten von Botho Strauß (Wohl eines der schlechtesten Bücher, die ich je gelesen habe. Ich wollte es hinwerfen, mehr als nur einmal. Habe bis heute keine Ahnung, was der Autor wollte)
    – Die Amsel von Musil (keine Ahnung warum, aber es war einfach nicht mein Fall)

    Phu, diese Liste ist länger geworden als gedacht ;D hab noch einiges anderes gelesen, aber ich kann schlecht alles hier auflisten – muss jedoch anmerken, dass jene Bücher, die ich mir selbst aussuche, mir auch meistens gefallen. Bisher habe ich zum Glück kaum je daneben gegriffen und ich hoffe, dass das auch so bleibt.

    Liebe Grüße & frohes Lesen
    Smarty

    1. Liebe Smarty,
      danke für Deine ausführliche Antwort!

      Zu Deinen Tops kann ich sagen, dass „Jane Eyre“ zu den Bücher gehört, die für mich zu den bedeutsamsten und wundervollsten meines Leselebens gehören. Ich liebe diese Geschichte einfach! Robert Galbraith konnte mich leider noch nie begeistern, ich habe es zweimal mit ihm/ ihr versucht. Ebenso erging es mir mit dem „neuen“ Potter. Allein schon die Namenswahl der Kinder fand ich so abgedroschen, dass ich nicht weiterlesen wollte. Hust. Jojo Moyes habe ich noch nie gelesen. Ich hatte mal einen Roman von ihr hier, habe ihn dann aber wieder aussortiert. Hm. „North and South“ klingt spannend. Danke für den Tipp!

      Deine Flops habe ich beide noch nicht gelesen. Obwohl mich der Woyzeck immer angesprochen hat.

      Ich fahre auch mit selbst gewählten Büchern am besten. Mit Empfehlungen tu ich mir meist schwer.
      Liebe Grüße,
      Mina

  2. Hallo Mina, für mich hielt das Jahr 2016 erst ab April den ersten Flop bereit. (; Bis dahin wählte ich wohl Recht gut aus. Bei mir war es „Panischer Frühling“ von Gertrud Leutenegger, das zu allem Überfluss noch auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2014 stand. Grauenhaftes Buch. (;
    Beim neulichen Beschauen meiner Lesestatistik auf Goodreads überraschte mich auch, wie oft ich bereits 5 Sterne vergab. Teilweise sind mir aber einige 4-Sterne-Bücher deutlicher im Gedächtnis geblieben, z.B. Herrndorfs „Arbeit und Struktur“. Sieht man mal wieder, wie guuut diese Sternebewertungen funktionieren. (;
    lG, Sophie

    1. Liebe Sophie,
      dabei klappt es dennoch ganz gut mit dem Vergeben von Sternen, oder? Man könnte auch eine zweite Kategorie einfügen: eine „Am Ende des Lesejahres-Sternekategorie“ quasi, in der man dann alle Bücher noch einmal auf dem Hintergrund ihrer dauerhaften Präsenz bewertet. In der Forschung würde man das vermutlich Follow up nennen. 🙂
      Ahhhh – die Shortlist oder überhaupt die Longlist waren dieses Jahr wieder einmal so etwas von unansprechend. Ich finde es immer wieder ein Phänomen, wie schlecht da die Vorauswahl stattfindet! Deshalb freue ich mich auch über den Debütpreis, den ich auf meiner Seite verlinkt habe. Das sind ganz spannende Sachen dabei und ich bin gespannt, was auf die Shortlist kommen wird.

      Wieso habe ich immer wieder das Gefühl, dass alle außer mir bei Goodreads sind???
      Liebe Grüße an Dich!
      Mina

  3. Sorry, dass ich jetzt alle Fragen auf einmal beantworte … aber jetzt am Sonntag habe ich erst Zeit … absolut TOP in diesem Jahr waren bisher:
    Abbas Khider „Ohrfeige“
    Amalie Skram „Professor Hieronymus“
    Markus Flohr „Alte Sachen“
    Hedin Bru „Vater und Sohn unterwegs“
    Es gab noch mehr, aber diese Bücher bleiben mir inhaltlich wie auch rein vom Schreibstil in Erinnerung … ach ja …. Krisitna Gehrmanns „Eisland“ Trilogie, die ja bei der Buchmesse tatsächlich zurecht auch einen Preis gewann … und in diesem Jahr beendet wurde muss ich auch noch erwähnen mit !!! (3 Ausrufezeichen)
    FLOPS in 2016:
    Birgit Vanderbeke „Friedliche Zeiten“ … ich habe KEINE Ahnung, was an dem Buch toll sein soll und mag auch überhaupt nicht ihren Schreibstil. Will es auch nicht noch mal versuchen,
    Ariel Denis „Stille in Montparnasse“ … ich erinnere mich an den Kommentar von Mr T … „Boah du schimpfst wie ein Rohrspatz, warum brichst Du dieses Buch nicht einfach ab?!“ Meine Antwort war: „Das hat so wenige Seiten, ich zieh den Scheiß jetzt durch.“ Ich habe dieses Buch nur als Jammerpamphlet im Gedächtnis.
    Samuel Benchetrit „Rimbaud und die Dinge des Herzens“ … das Buch spielte auch in Paris und ich fand es gruselig. Wahrscheinlich stehe ich einfach nicht auf puren Schmonz Herzschmerz – Mitleidszeugs.

    1. Hui! Ich kenne keinen einzigen Autor oder Titel von den Büchern, die Du erwähnt hast! Da muss ich wohl mal stöbern gehen! Danke für die vielen Tipps!

      Und: mach Dir keine Gedanken wegen dem „späten“ Antworten. Ich finde es total schön, dass Du Dir jetzt noch die Zeit dazu genommen hast!
      Liebe Grüße!
      Mina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s